Zusatzqualifikationen erwerben

Mit dem Erwerb einer Zusatzqualifikation bildest Du Dich schon während Deiner Ausbildung beruflich weiter. Ein klarer Vorteil bei einer zukünftigen Bewerbung.

männliche Person fährt einen Gabelstapler

Zusatzqualifikationen sind ein Plus im Lebenslauf.

Foto: © Kzenon / Fotolia.com

Wer sein Fachwissen vertiefen oder über den Tellerrand schauen möchte, kann sich schon während der Ausbildung verschiedene Zusatzqualifikationen aneignen. In sehr vielen Berufen gibt es die Chance, sich berufsspezifisch oder berufsübergreifend fortzubilden. Sei es der Erwerb einer Schweißlizenz, eines Spezialführerscheins, die Teilnahme am Rhetorikunterricht oder der Besuch eines Computerkurses. Die Möglichkeiten sind vielfältig und Tausende von Azubis nutzen sie Jahr für Jahr, um sich fachlich zu spezialisieren und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Welche Angebote für Deinen Beruf infrage kommen, welche Kurse in Deiner Nähe angeboten werden und was sie kosten, erfährst Du zum Beispiel in der Datenbank von AusbildungPlus. Die Zusatzqualifikationen werden von Ausbildungsbetrieben, Berufsschulen, berufsständischen Einrichtungen wie der Industrie- und Handelskammer und weiteren zertifizierten Bildungsträgern angeboten.

Für die erfolgreiche Teilnahme bekommst Du ein Zertifikat. Oft reicht für die Anmeldung bereits der Ausbildungsvertrag. Für einige Qualifikationen sind jedoch bestimmte fachliche Vorkenntnisse oder schulische Leistungen notwendig.