Kletterkurse für die Karriereleiter

Nach der Ausbildung geht’s erst richtig los: Mit der passenden Fortbildung bleibst Du beruflich am Ball und steigerst Deine Chancen auf einen gut bezahlten und abwechslungsreichen Job.

Kletterin

Getty / Tempura

Du hast Deine Ausbildung abgeschlossen? Dann kannst Du jetzt loslegen und Deine weitere berufliche Laufbahn ganz nach Deinen eigenen Vorstellungen gestalten. Möchtest Du zum Beispiel später gern ein Team anleiten oder Dich selbstständig machen? Diese Ziele kannst Du mit einer Aufstiegsfortbildung erreichen, die Dich auf einen Abschluss wie Meister/-in, Techniker/-in oder Fachwirt/-in vorbereitet. Dabei bietet Dir der Staat finanzielle Unterstützung – mit einer Förderung durch das Aufstiegs-BAföG.

Wenn Du Dein Fachwissen erweitern willst, den Umgang mit neuer Technik erlernen oder bestimmte Fähigkeiten in Deinem Berufsfeld vertiefen möchtest, dann kannst Du eine Anpassungsfortbildung absolvieren. Fortbildungen dieser Art finanziert meist Dein Unternehmen. Wenn nicht, kannst Du unter bestimmten Voraussetzungen zum Beispiel die Bildungsprämie beantragen.

Berufliche Weiterbildung – wäre das was für Dich? Teile Deine Meinung mit unserer Facebook-Community. Hier findest Du unsere Umfrage: ​

                  

Weiterführende Informationen