Da ist Power drin

Mechatronikerinnen, Werkzeugmechaniker, Metallbauerinnen: Diese und viele weitere Fachkräfte werden gebraucht, um die Energiewende in Deutschland voranzutreiben. Das ist Deine Chance auf einen Job mit besten Zukunftsaussichten.    

Frau vor Windkraftwerk

© Andrei Merkulov / Fotolia.com

Deutschland befindet sich mitten in der Energiewende. Das heißt: Die Energieversorgung wird Stück für Stück umgestellt – weg von Kohle, Erdgas und Atomenergie hin zu den erneuerbaren Energien wie Sonne, Wind- und Wasserkraft. Und dafür braucht es Leute, die wissen, wie man Solarkollektoren baut, ein Elektro-Auto wartet oder eine Windkraftanlage repariert. Genau das kannst Du in einem der vielfältigen Ausbildungsberufe im Bereich „Erneuerbare Energien“ lernen. Viele davon sind sogenannte MINT-Berufe, in denen also Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik eine Rolle spielen.

Das Vorurteil hält sich zwar hartnäckig, aber diese Berufe sind keineswegs nur was für Männer. Auch technikinteressierte Frauen können als Industriemechanikerinnen oder Elektronikerinnen durchstarten. In diesen Berufen brauchst Du schließlich nicht nur Muskelkraft, sondern auch Grips. Am Ende zählt die fachliche Kompetenz – und die bringst Du mit einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung auf alle Fälle mit.

Weiterführende Informationen:

• Die ganze Vielfalt auf einen Blick: Klick Dich durch die Galerie der Berufe im Bereich „Erneuerbare Energien“
Auf ins Abenteuer mit Serena Supergreen: In dieser unterhaltsamen Spiele-App meisterst Du technische Herausforderungen – und lernst nebenbei das Berufsfeld „Erneuerbare Energien“ kennen.
• Welcher Beruf aus der Zukunftsbranche Energie könnte zu Dir passen? Mach den Check!