Als Kauffrau für Büromanagement die eigene Schüchternheit überwinden

Berufe im kaufmännischen Bereich sind bei Auszubildenden auf Platz 1. Auch Gonca Günay Plath hat sich für die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement entschieden –weil sie trotz ihrer zurückhaltenden Art den Kontakt zu Menschen mag.

Gonca Günay Plath

Gonca Günay Plath ist durch ihre vielseitige Ausbildung selbstbewusster geworden. 

privat

Ihr erstes Ausbildungsjahr hat Gonca Günay Plath fast hinter sich. Ab September 2019 geht das zweite los. Nach ihrem Abitur wusste sie lange nicht, wo es beruflich bei ihr hingehen sollte. Erst als Gonca ihre Freundin in die Berufsschule begleitete und von der Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement erfuhr, war die Richtung klar. 

Auch für Schüchterne geeignet   

Bevor sie ihre Ausbildung bei der REWE Markt GmbH begonnen hat, war sie im Verkauf tätig: „Deshalb weiß ich ganz genau, dass ich nicht so gut mit Menschen umgehen kann, wenn ich sie direkt vor mir habe.“ Das Gespräch über das Telefon fällt ihr mittlerweile leicht und auch die Bürotätigkeit entspricht ihren Vorstellungen. Sie ist froh, die passende Ausbildung für sich gefunden zu haben. Ihr Tipp für andere: „Die Ausbildung bietet sich auch für Menschen an, die etwas zurückhaltender sind. Man wird automatisch selbstbewusster. Ich habe persönlich eine Menge dazugelernt.“

Abwechslung und Vielfalt

Nicht jeden Tag das Gleiche machen zu müssen – das spielte für die 21-Jährige bei der Berufswahl eine große Rolle: „Hier habe ich Abwechslung und so wird es nicht eintönig. Außerdem habe ich immer schon gerne Dinge organisiert und Sachen strukturiert.“ Als Auszubildende durchläuft sie verschiedene Abteilungen der REWE Markt GmbH – von der Poststelle über die Bauabteilung bis zum Verkauf oder den Vertrieb. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit besteht in der Kommunikation mit anderen, entweder per Telefon oder E-Mail. Programme für Büroarbeit wie im Schlaf zu bedienen, hat sie in der Berufsschule gelernt. In der Praxis wechselt sie häufig von einer Tätigkeit zur anderen. „Ich nehme den ganzen Tag Telefonate an und bearbeite gleichzeitig meine Aufgaben. Vor allem in stressigen Situationen ist es wichtig, den Faden nicht zu verlieren und Ruhe zu bewahren.“

Mit anderen im Kontakt sein      

Kontaktfreudigkeit und Offenheit gehören für Gonca zum Beruf der Kauffrau für Büromanagement dazu. Obwohl sie sich als eher zurückhaltend bezeichnet, fiel ihr der Einstieg in die Arbeitswelt leicht: „Das war ein flüssiger Übergang. Ich hatte genug Zeit, in die Themen rein zu finden. Und die Kolleginnen und Kollegen haben mich immer sehr unterstützt.“ Momentan arbeitet sie im HR-Kompetenzcenter, einem Bereich der Personalabteilung. Gonca überprüft und beantwortet Praktikumsanfragen und organisiert die Kennenlerntage für die Bewerberinnen und Bewerber. Dazu spricht sie sich mit den Marktchefs aus der Region ab und vereinbart Termine. Im Personalwesen gefällt es ihr so gut, dass sie sich auf diesem Gebiet weiterqualifizieren möchte. „Zum Beispiel zur Ausbilderin. Das kann ich mir gut vorstellen.“

  • Einen tieferen Einblick in den Berufsalltag einer Kauffrau für Büromanagement bekommst Du auf berufe.net, der Seite der Arbeitsagentur. 
  • Einen allgemeinen Überblick zu den Tätigkeitsfeldern und Aufstiegsmöglichkeiten kannst Du Dir auf der Seite des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) verschaffen.
  • Aktuelle Stellenausschreibungen findest Du auf der IHK-Stellenbörse: www.ihk-lehrstellenboerse.de